Der vereidigte Buchprüfer Johannes Schultze aus Burg in Magdeburg gründete am 07. Oktober 1912 die „Landwirtschaftliche Buchstelle“. Später erwarb Johannes Schultze das „Haus der Buchstellen“ in der Himmelreichstr. 4/5 in Magdeburg und erweiterte die Unternehmung im Jahr 1931 um eine Textilbuchstelle.

Nach dem Krieg nahmen Treuhänder die Arbeit bei der „Magdeburger Buchstelle“ wieder auf, nachdem Johannes Schultze von den Russen verschleppt wurde.

Die Magdeburger Buchstelle wurde am 01.Januar 1958 in das ein Jahr zuvor gegründete Unternehmen „VEB Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung“ eingegliedert. Sechs Jahre danach fusionierten alle selbständigen Büros in den Kreisen Halberstadt, Gardelegen, Salzwedel, Stendal, Genthin, Schönebeck und Zerbst mit dem führenden Büro in Magdeburg. Weitere Außenstellen wurden in den Jahren 1973 bis 1980 gegründet.

Ein Teil dieser Gesellschaft gründete am 01.Juli 1990 mit westlichem Know-how die Magdeburger Treuhand Steuerberatungsgesellschaft mbH. Das Unternehmen hat sich mit seinen Standorten Magdeburg, Genthin, Schönebeck, Staßfurt, Oschersleben und Wolmirstedt als zuverlässiger Partner für Unternehmen und Privatpersonen in der Region etabliert und zählt heute zu den größten Steuerberatungsgesellschaften in Sachsen-Anhalt.